15 Jägerinnen sind der Einladung zu einer gemeinsamen Treibjagd gefolgt. Treffpunkt war ein Revier in Spahnharrenstätte. Es war ein schöner Tag, der mit dem Schüsseltreiben seinen Ausklang fand. Nachfolgend einige Bilder.

Rund 150 Kinobesucher waren der Einladung der Jungjäger/innen der Jägerschaft Lingen gefolgt und sahen sich am 6. November den Film „Auf der Jagd – Wem gehört die Natur?“ an. Das Publikum im vollbesetzen Saal war eine bunte Mischung aus Jäger/innen und Nichtjäger/innen allen Alters und beider Geschlechter.

Seit dem Frühjahr 2023 treffen sich Jägerinnen der Kreisjägerschaft Lingen in unregelmäßigen Abständen zum Stammtisch. Etwa fünfzig Frauen aller Altersstufen haben sich auf die Initiative von Antonia Beerboom (Beesten) und Kerstin Knieper (Spelle) hier gefunden.

Die Förderung der jungen Jäger liegt dem Vorstandes der Jägerschaft Lingen ganz besonders am Herzen. Seit Jagdjahresbeginn wird darüber mit den Mitgliedern des erweiterten Vorstandes, zu denen jetzt auch zwei junge Jägerinnen und zwei junge Jäger gehören, intensiv diskutiert.

Uns Kennenlernen, Reden mit Gleichgesinnten, Erfahrungen austauschen, gemeinsame Initiativen ergreifen, Treffen und Aktionen planen. Das Alles können wir bei gemeinsamen Treffen drei bis viermal im Jahr erleben bzw. besprechen.